Auf Deutschlands Straßen rollt der VW up! seit Anfang Dezember 2011, in dieser kurzen Zeit setzte er sich an die Spitze des Mini-Segments der KBA. Doch warum ist der VW up! schon jetzt so erfolgreich? Wir haben den neuen Kleinstwagen aus dem Hause Volkswagen umfangreich unter die Lupe genommen.

Platzangebot, Sicherheitsausstattung & Sonderausstattung: Top

Sicherheit im Auto ist ein großes Kaufkriterium der Deutschen und davon hat der VW up! eine Menge zu bieten. Sowohl serienmäßig als auch optional präsentiert sich der VW up! mit einer umfangreichen Sicherheitsausstattung. Schon im Einstiegsmodell sind diverse Airbag-Systeme, das elektronische Stabilitätsprogramm, ISOFIX, ABS oder eine Warnblickautomatik bei Vollbremsung eingebaut. Und wir können bestätigen, in einem vollausgestatteten up! fühlt man sich sicher. Das mag bei unseren Testfahrten auch an der City-Notbremsfunktion gelegen haben, die VW als große Sonderausstattung mit auf den Weg gibt. Das System wurde im Übrigen auch von NCAP mit einer Sonderauszeichnung versehen.

Wer kennt es nicht? Man befindet sich auf dem Weg in den Urlaub oder in eine große Stadt und nutzt dafür die Autobahn. Hier befindet sich zahlreiche Autohöfe, an denen man abfahren und sein Auto tanken kann. Natürlich gibt es in einem Autohof meist auch Gastronomie wie beispielsweise ein Restaurant, Schnellimbiss oder ein Café, in dem man sich nach einer langen Fahrt stärken kann.

Der Autohof - Die Raststätten für hungrige Fahrer

Oftmals ist man auf derr Autobahn sehr lange unterwegs. Da ist es ganz normal, dass irgendwann ein Hungergefühl aufkommt und man eine Pause einlegen muss. Diese kann man am besten an einem Autohof der Wahl verbringen, denn hier befindet sich in den meisten Fällen auch ein Restaurant. Ob Fastfood oder Schnitzel, fast jeder Autohof wirbt an der Autobahn mit seinen kulinarischen Delikatessen und lockt somit hungrige Auto- und LKW-Fahrer an.

Unterkategorien

Diese Website verwendet Cookies. Teilweise dienen Cookies der reibungslosen Bereitstellung unserer Website und deren Funktion sowie dem Speichern von Cookie Präferenzen.
Ebenfalls nutzen wir Google Maps und Youtube sowie Google Webfonts. Andere Third Party Services nutzen wir nicht.
Mehr erfahren Alle Cookies akzeptieren Nur notwendige akzeptieren